Gehet hinaus in die Natur und genießet was Gott erschaffen hat.“. So, oder so ähnlich könnte man den Vorsatz beschreiben, der mich dazu inspiriert hat, auch mal draußen vor der eigenen Haustür nach der Schönheit der Natur zu suchen. Warum in die Ferne schweifen, wenn sie direkt zu Füßen liegt. Aber auch woanders hat unsere Natur soviel Wunderschönes zu bieten.

Landschaften

In den vielen Jahren in denen ich mit Fotografie beschäftige hat sich insbesondere die Landschaftsfotografie als Schwerpunkt herauskristallisiert. Das mag auch daran liegen, dass speziell das Fotografieren von Landschaften etwas Kontemplatives in sich trägt. Man lässt sich auf die Veränderung der Landschaft durch das Licht ein. Man wird zum Beobachter der Welt wie sie uns umgibt, fernab der Hektik von Städten. Ob es regnet, schneit oder die Sonne hinter Wolken verschwindet – ich habe keinen Einfluss darauf und das lässt der Betrachtung der Natur einen großen Spielraum.


Abendstimmung in der Gallura

Val d’Orcia, Toskana

Capo Coda Cavallo

Quiver Tree Forest, Namibia

Etosha, Namibia

Weststrand, Darß

Salt Rock Beach

Blyde River Canyon

Hide im Kruger Nationalpark

Cathedral Cove

Castlepoint Lighthouse

Bridal Veil Falls

Orakei Korako

Natur

Während bei der Landschaftsfotografie Formen und Farben im Vordergrund stehen, ist für Natur alles, was mich umgibt, wenn ich draußen bin. Der Wald im Großen oder die Blumen im Detail ziehen mich nahezu magisch an. Ob exotische Bäume oder die Blüte einer heimischen Blume – die Farben- und Formenvielfalt der Flora ist einfach immer wieder faszinierend und schön zugleich.


Im Wald

Schleierfälle

Betreten verboten...

Junger Kaktus

Buchenwald im Jasmund

Mohn

Gespensterwald Nienhagen

Raglan Beach, NZ

Kirschblüte

Baumfarn, NZ

Im heimischen Wald

Rosenblüte

Jasmin

Quiver Tree Forest, Namibia

Sonnenblume

Etosha, Namibia