Spiegelnde Wolkenkratzer oder architektonische Kunstwerke mit runden „Ecken“, wie Antonì Gaudí es in Barcelona wunderschön umgesetzt hat, lassen sich überall finden und sind ein perfektes Opfer der Begierde. Ich hatte die Gelegenheit an Workshops zur Architektur teilzunehmen. Für mich eine gute Möglichkeit, sich architektonisch interessanten Gebäuden auch einmal von Seiten zu näheren von denen man aus normalerweise keinen Zutritt hat. Seitdem habe ich ein gewisses Faible für außergewöhnliche architektonische Objekte entwickelt. Dazu muss man gar nicht mal so weit. Selbst in München gibt es herausragende Möglichkeiten, sich mit der Architektur von Gebäuden oder Kunstwerken intensiv auseinanderzusetzen.

Davon etwas abweichend faszinierend mich ganz besonders die U-Bahnhöfe in München. Die meisten von ihnen sind auffallend und selbst ein Kunstwerk. Deshalb habe ich aus U-Bahnhöfen ein eigenes Fotografie-Projekt gemacht. Mehr dazu gibt es hier.

Neue Pinakothek, München

Spiegelwelten

Annahme, Kategorie SW, REGIO 2018...

Berliner Hauptbahnhof

Berliner Hauptbahnhof

Vatikanische Museen

Endlose Treppe, München

ADAC-Gebäude, München

KVR, München

Sheffield

Meadowhall, Sheffield

Meadowhall, Sheffield

Endlose Treppe, München

Brandhorst, München

Linde Skulptur, München

Vatikanische Museen

MAXXI, Rom